Spandauer Damm 113

14059 Berlin

030 / 34 33 25 60

24 Std. erreichbar

Was gibt es für

Bestattungsarten?

Download Vollmacht

Hier können Sie sich unsere Bestatter-Vollmacht als PDF herunterladen

Barrierefreier Bestatter

Rollstuhlgerechtes Bestattungsinstitut

24 Std. Bereitschaftsdienst

030 / 34 33 25 60

Wir sind bei einem Todesfall mit unseren Notdienst 24 Std. rund um die Uhr für Sie erreichbar.

Der Seemannsbrauch einer Seebestattung

Die Trauerfeier einer Seebestattung erfolgt ohne Unterschied zu allen anderen Bestattungsformen. Diese kann am Sarg in einem Krematorium oder an der Urne auf einem Friedhof ausgerichtet werden. Die Asche wird nach Seemannsbrauch auf “Hoher See” beigesetzt. Dieses kann auf nahezu allen Binnen- und Weltmeeren außerhalb der Dreimeilenzone erfolgen.

Seebestattung

Logbuchauszug zur Seebestattung

Ob Sie an der Beisetzungszeremonie teilnehmen möchten, bestimmen Sie selbst. Nach erfolgter Seebestattung erhalten Sie in der Regel eine Seekarte mit den nautischen Koordinaten des Beisetzungsorts, den so genannten Logbuchauszug.

Information zu einer Bestattung auf See

Es ist seit dem Jahre 1934 möglich, nach dem Deutschen Gesetz eine Seebestattung, statt einer » Friedhofsbestattung « vorzunehmen. Dafür wird die Asche in einer speziellen wasserlöslichen Seeurne z.B. im Bereich des Küstenmeeres über „rauem Grund“ nach seemännischen Bräuchen auf dem Meer übergeben.

Was ist eine Seebestattung?

Die Seebestattung in Deutschland ist vor allen bei Menschen beliebt die einen besonderen Bezug zum Meer haben, dabei kann der Beruf als Seemann eine Rolle spielen aber auch von privater Natur sein z.B. der Wohnort am Meer.

Bei dieser Bestattungsart haben Sie selbst die Freiheit zu entscheiden in welchen Meer die Seebestattung stattfinden soll.

Teilen Sie diese Seite
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email
Weitere Bestattungsarten
Jederzeit erreichbar

Ganz unverbindlich einen Rückruf vereinbaren.