Die ersten Schritte nach einem Todesfall

Hier verhält es sich wie bei einer herkömmlichen Bestattungen, informieren Sie zuerst Ihren Bestatter, der in der Regel für Sie den Hausarzt verständigt und mit Ihm die Überführung zur gegebenen Zeit vereinbart.

Alle Formalitäten erledigt Ihr Bestatter, auch kann sich dieser um die Benachrichtigung Ihrer Familie, Freunde und Bekannte kümmern.

Warum eine Anonyme Bestattung?

Die Gründe für eine Anonyme Bestattung können z.B. die schwierige Grabpflege sein, wenn die Familien / Freunde oder Bekannten weit von einander entfernt leben. Eine Entfremdung innerhalb der Familie kann zu dieser Entscheidung führen. Einen Friedhofsgärtner kann man i.d.R. damit jedoch beauftragen die Grabpflege professionell durchzuführen, dieses verursacht jedoch erhebliche Mehrkosten, die eine Anonyme Grabstätte nicht mehr rechtfertigen.

Behörden wählen diesen Schritt auch wenn es keine Verwandten mehr zu ermitteln gibt, da dies die kostengünstigste Wahl ist.

Ist die Anonyme Bestattung die richtige Wahl?

  • Was hätte der Verstorbene gewünscht?
  • Brauchen Sie ein Grab zur Trauer?
  • Was wünscht sich die Familie?

Sie müssen sich im klaren sein, dass eine Anonyme Bestattung nicht mehr rückgängig zu machen ist, die Entscheidung sollte daher wohl durchdacht sein. Die Rasenfläche auf dem dass Urnengrab liegt kann nicht selbst geschmückt werden, da die Friedhofsverwaltung sich um die Pflege der Gräber kümmert. Sie können das Grab nicht persönlich gestalten.

Unsere Partner

Jederzeit erreichbar

Ganz unverbindlich einen Rückruf vereinbaren.

Ganz unverbindlich einen Rückruf vereinbaren.

organic pop up market store is heading your way​